connect

Juli/August 2019

CWT

Air France reduziert Plastik an Bord – 210 Millionen Einwegartikel weniger bis Ende 2019

Air France streicht bis zum Jahresende 1.300 Tonnen Einwegkunststoff an Bord ihrer Flugzeuge. Das bedeutet das Ende für Plastikbesteck, Tassen, Rührer und ähnliche Artikel. Insgesamt verbannt Air France 210 Millionen Plastikartikel von ihren Flügen und ersetzt diese durch nachhaltige Alternativen.

Im Einzelnen bedeutet das:

  • 100 Millionen Plastikbecher werden durch Pappbecher ersetzt
  • 85 Millionen Plastikbestecke werden durch Produkte aus biobasierten Materialien und Verpackungen ersetzt
  • 25 Millionen Plastikrührstäbchen werden durch Holzrührer ersetzt

Seit November 2018 ersetzt Air France das für die zweite Mahlzeit auf Langstreckenflügen verwendete Geschirr- und Besteckset durch eine „BON APPETIT“-Tasche. Bereits seit 2015 verteilt Air France keine Plastiktrinkhalme mehr an Bord, was einer Reduzierung von 1,3 Millionen Kunststoffteilen entspricht. Die Lounges von AIR FRANCE KLM an den deutschen Flughäfen sind außerdem nahezu plastikfrei.

Erster plastikfreier Flug am Tag der Umwelt
Am 5. Juni 2019, dem Tag der Umwelt, konnten die Passagiere auf dem Flug AF378 von Paris-Charles de Gaulle nach Detroit die neuen, umweltfreundlichen Produkte testen. Zum Einsatz kam eine Boeing B787-9, ein Flugzeug der neuen Generation mit 20 Prozent weniger Treibstoffverbrauch als ältere Flugzeuge und eine deutlich geringere Geräuschemission. Die Piloten optimieren die Flugroute entsprechend der Wetterbedingungen und dem Gewicht des Flugzeugs. Mit diesen umweltfreundlichen Navigationstechniken kann ein Kraftstoffverbrauch von rund 2,7 Litern pro Passagier und 100 Kilometern erreicht werden.

Konkrete Maßnahmen zum Umweltschutz:
Air France hat sich verpflichtet, ihren ökologischen Fußabdruck zu verringern, um den Kunden ein verantwortungsbewusstes Reiseerlebnis zu bieten. Die drei Hauptziele sind Reduzierung und Kompensation der CO2-Emissionen, Abfall reduzieren, recyceln und wiederaufbereiten sowie den Geräuschpegel im Flugbetrieb verringern. Durch die seit 2011 von der Air France-Gruppe durchgeführten Maßnahmen konnten die CO2-Emissionen pro Passagier um 20 Prozent gesenkt und bereits 2018 das Ziel für 2020 erreicht werden.

connect

Unser Online-Newsletter connect bietet Ihnen monatlich aktuelle Informationen und Angebote aus der Geschäftsreise­branche.

Jetzt anmelden und nichts verpassen!

Anmelden Archiv