connect

September 2019

CWT

Happy Travels: 5 Tipps für zufriedenere Reisende

RoomIt hat zusammen mit der GBTA die Faktoren untersucht, die Reisende zufriedenstellen. Eine erstaunliche Erkenntnis war, dass trotz vieler Störungen, die Reisende unterwegs erleben, die große Mehrheit von ihnen mit ihrem Reiseerlebnis zufrieden ist.

Doch was stresst Geschäftsreisende unterwegs?

1. Vorbereitung
Viele fühlen sich von der Vorbereitung gestresst. Das Zuhause, die Familie, das Büro verlassen ist für fast die Hälfte der Befragten anstrengend. Häufig geht es dabei um die Befürchtung, etwas zu vergessen. Zwei Drittel fänden es sehr stressig, wenn sie ihr Smartphone vergessen hätten, immerhin für die Hälfte ist es eine schwierige Vorstellung, ohne Kabel für das Notebook abgereist zu sein.

Tipp: Raten Sie Ihren Vielreisenden, ein Reise-Etui mit allen Notwendigkeiten – Ladegeräten, Adaptern, Hygieneartikeln etc. – immer bereitzuhalten.

2. Dresscode
Immerhin ein Drittel der Reisenden belastet die Vorstellung, auf der Geschäftsreise nicht angemessen gekleidet zu sein. Eine Reisende berichtete, dass ihr gesagt wurde, beim Meeting, zu dem sie reiste, gelte ein lässiger Dresscode. Sie kam in Jeans an – und trug als einzige kein Kostüm oder Anzug.

Tipp: Nutzen Sie zuverlässige Quellen, um den Dresscode herauszufinden. Auch wenn es Ihnen vielleicht seltsam vorkommt, vorab vor Ort nachzufragen: Es ist definitiv die bessere Variante als Hörensagen.

3. Zwischenfälle und Störungen
Die meisten Störungen entstehen Reisenden durch Flugverspätungen oder ‑ausfälle. Mit ihren Hotels sind sie meist zufrieden. Doch wenn man sie fragt, was sie unterwegs am meisten stört, nennen sie mangelnde Privatsphäre und Lärm aus benachbarten Hotelzimmern. Schlafmangel finden sie enorm stressig, wohl auch weil sie Reisen an sich als den größten Störfaktor für Gesundheit und Wohlbefinden empfinden.

Tipp: Viele Hotels sind eher für Privat- als für Geschäftsreisende geeignet. Erinnern Sie Ihre Reisenden daran, dass ihre Hotelbewertungen eine hilfreiche Quelle für andere Reisende sind. Ermutigen Sie Ihre Mitarbeiter, Bewertungen abzugeben und diese selbst zu konsultieren, bevor sie ein Hotel buchen.

4. Lage, Lage, Lage!
Der wichtigste Faktor für Geschäftsreisende ist, in der Nähe ihres Arbeitsplatzes unterzukommen: 87 Prozent gaben das als wichtig an. Also ist eine entsprechende Auswahl an Hotelstandorten entscheidend für die Reisendenzufriedenheit.

Tipp: Ihr Buchungstool sollte eine genaue Adresseingabe ermöglichen, damit Reisende das passende Hotel am richtigen Ort buchen können.

5. WLAN, Frühstück & Co.
Verlässliches WLAN gibt es nicht in allen Gegenden der Welt – unter Geschäftsreisenden ist es aber ein sehr begehrtes Ausstattungsmerkmal. Auch ein gutes Frühstück ist vielen wichtig. Kaum jemand hat Lust, in einer fremden Stadt eine Frühstückslocation zu finden bzw. lange auf die Erstattung dieser Zusatzkosten zu warten.

Tipp: Verhandeln Sie Zimmerraten, in denen WLAN und Frühstück enthalten sind. Ziehen Sie in Erwägung, Lounge-Zugang zu gestatten oder Internetkosten auf Flügen zu erstatten.
Geschäftsreisen können stressig sein. Mit guter Vorbereitung und entsprechenden Maßnahmen können Sie für Ihre Reisenden vieles davon abmildern.

Quelle: Peggy Studer, VP of Marketing, RoomIt by CWT

Photo by Jeshoots.com on Unsplash

connect

Unser Online-Newsletter connect bietet Ihnen monatlich aktuelle Informationen und Angebote aus der Geschäftsreise­branche.

Jetzt anmelden und nichts verpassen!

Anmelden Archiv