connect

Dezember 2019

CWT

Verschärfte Visabedingungen für China geplant

Ab dem 16. Dezember 2019 soll eine neue Anforderung für Antragsteller gelten, nach der das Chinese Visa Application Service Center zur Visabeantragung im Namen der chinesischen Botschaften und Konsulate in Deutschland auch Fingerabdrücke erfassen muss. China begründet die angestrebte Verschärfung mit dem "Prinzip der Gegenseitigkeit". Nähere Details liegen bislang nicht vor, mehr Zeit für die Bearbeitung und den persönlichen Termin zur Abgabe des Fingerabdrucks sollte eingeplant werden.

Für Österreich soll die neue Vorgabe zur Erfassung der Fingerabdrücke ab dem 9. Dezember 2019 in Kraft treten.

Für weitere Informationen, Ausnahmeregelungen und Aktualisierungen beachten Sie bitte die neuesten Meldungen und die entsprechenden Seiten im Internet.

www.visaforchina.org
www.china-botschaft.de
fvw
bio.visaforchina.org (AT)

connect

Unser Online-Newsletter connect bietet Ihnen monatlich aktuelle Informationen und Angebote aus der Geschäftsreise­branche.

Jetzt anmelden und nichts verpassen!

Anmelden Archiv