skip navigation

connect

Februar 2020

CWT

Unbeschwerter reisen: Schluss mit dem Januarblues!

Die Feiertage sind vorbei, die glitzernde Weihnachtsdeko ist weggeräumt, die Silvesterparty schon fast wieder vergessen. Und die guten Vorsätze, die Sie noch im vergangenen Monat mit Schwung angingen, sind zu gewöhnlichen To-Dos mutiert.

Für manchen Vielreisenden ist auch die Aussicht auf Geschäftsreisen weit weg von der Behaglichkeit des Familienlebens, nicht gerade motivierend. Doch hier kommen Tipps, wie Sie Flugzeuge, Züge und Autos als positive Anker im Jahr 2020 setzen können.

  • Steigen Sie in den „Nein”-Zug: Es ist essenziell für Erfolg und Wohlbefinden, mit der eigenen Zeit und Aufmerksamkeit sparsam zu sein – privat und beruflich. Manchmal ist es für das Team besser, wenn Sie eine Anfrage ablehnen. Prüfen Sie genau, ob eine Aufgabe wirklich zu Ihren Zielen passt und wenn nicht, erklären Sie klar und freundlich, warum. Besprechen Sie Prioritäten mit Ihrem Team und erklären Sie, falls bestimmte Projekte pausieren müssen, um anderen Zeit zu geben. Stimmen Sie die Prioritäten gemeinsam ab. Fragen Sie bei Einladungen zu Meetings immer nach dem Ziel oder erwarteten Ergebnis, bevor Sie zusagen.
  • Machen Sie sich startklar: Ebenso, wie Sie sich auf Geschäftsreisen vorbereiten, indem Sie packen und Aufgaben an Kollegen delegieren, sollten Sie das im Alltag handhaben. Nehmen Sie sich z. B. am Freitagnachmittag eine Stunde Zeit, um die kommende Woche vorauszuplanen. Eben genauso, wie Sie das für eine Geschäftsreise tun würden.
  • Bleiben Sie bei Ihrer Vision: Formulieren Sie ein Vision Statement für Ihr Leben und verbinden Sie es mit Ihren Geschäftsreisen. Es umfasst Ihre Werte, wer Sie sein wollen und die Zukunft, die Sie sich wünschen. Ein paar Beispiele: „Ich möchte ein Mentor für Start-ups in meinem Fachgebiet sein“, oder „Ich will echte, wertvolle Verbindungen zu anderen Menschen schaffen.“

Wenn Sie Ihre Vision kennen, erhalten Ihre Geschäftsreisen noch mehr Bedeutung. Gehen Sie schrittweise vor und wählen Sie beispielsweise eine Unterkunft, die Ihren Wertvorstellungen entspricht. Möchten Sie Ihren CO2-Fußabdruck reduzieren? Wählen Sie ein umweltfreundliches Hotel. Möchten Sie Kontakt mit anderen aufnehmen? Buchen Sie ein Boutique-Hotel, das Möglichkeiten zum offenen Austausch bietet.

Quelle: Emma Woodhouse, Global Corporate Communications, CWT 

connect

Unser Online-Newsletter connect bietet Ihnen monatlich aktuelle Informationen und Angebote aus der Geschäftsreise­branche.

Jetzt anmelden und nichts verpassen!

Anmelden Archiv