Globales Hotelprogramm regional anpassen

CWT

So funktioniert Ihr globales Hotelprogramm auch regional

Großunternehmen haben häufig ein globales Hotelprogramm – für Travel Manager ist es dann manchmal nicht einfach, lokale Anforderungen zu bedienen. Wir haben Tipps, wie Sie den Spagat zwischen der globalen Strategie Ihres Unternehmens und den Bedürfnissen Ihrer Reisenden aus verschiedenen Regionen schaffen.

 


Ergänzen Sie das globale Programm um unabhängige Häuser

Vor allem an schwächer nachgefragten Zielorten ist das Angebot aus dem globalen Hotelprogramm oft nicht ausreichend. In einer Befragung haben 75 Prozent der Reisenden aus Europa angegeben, dass mangelnde Auswahl der Hauptgrund für sie ist, außerhalb der Richtlinie zu buchen. Erweitern Sie also Ihr Hotelangebot um Häuser aus Drittanbieter-Quellen, um diesen Bedarf zu decken. Dann werden Ihre Reisenden wieder vermehrt innerhalb der Richtlinie buchen.

Europäisches Frühstück

Bieten Sie Europäern Frühstück an

Europäische Reisende legen stärkeren Wert auf ein gutes Frühstück als auf andere Annehmlichkeiten wie z. B. einen Fitnessraum. Verhandeln Sie also bei den Raten das Frühstück mit.


Handeln Sie längerfristige Verträge aus

Wenn Sie genügend Volumen anbieten können, um fixe oder dynamische Raten auszuhandeln, dann versuchen Sie doch, bei Ausschreibungen Zeit zu sparen. Verhandeln Sie mit Ihren Stamm-Hotels gleich über mehrjährige Verträge.


Lassen Sie nicht rückerstattbare Raten zu

Wenn die Rabatte hoch genug sind, würden 62 Prozent der europäischen Reisenden nicht rückerstattungsfähige Raten akzeptieren. Das kann für Ihr Hotelprogramm unterm Strich von Vorteil sein.

Weitere Tipps dazu, worauf Sie bei Ihrem Hotelprogramm achten sollten, finden Sie in 10 Tips for Managing Hotel Programs in EMEA (auf Englisch).

Sprechen Sie uns an!

CWT IST IHNEN GERNE BEHILFLICH

Wir unterstützen Sie gern beim Einkauf von Hotel- und anderen Reiseleistungen!

Kontaktformular